Artikel und Kommentar in der SZ vom 24. April 2014 (Breite Str.10)

2_173_1

Lesermeinung in der SZ vom 22. April 2014

2_172_1

Abriss des Hauses Breite Straße 10

Unser Verein protestierte nicht nur in der Sächsischen Zeitung (siehe Leserbriefe) gegen den Abriss des historischen Gebäudes Breite Straße 10. Auf Nachfrage beim Pirnaer Baubürgermeister, beim Fachdienst Denkmalschutz der Stadt und beim Landesamt für Denkmalpflege Sachsen erhielten wir vom Landesamt folgendes Antwortschreiben, auf das wir mit unserem Schreiben vom 12.3.2014 reagierten.

Breite_Str_Leserbriefe.pdf
Brief_LfD_Sachsen_140221.pdf
Antwortschreiben_KAP_an_LfD_140312.pdf

Hochwasser in Pirna

Aufruf an alle Hausbesitzer und Mieter in der Altstadt, Schifftorvorstadt, Bereiche Breite Straße, Gartenstraße:

Bitte retten und bewahren Sie die historischen Bauteile ihres Hauses/Wohnung – wie Haustüren, Fenster u.a. Wenn die Schäden [mehr]

10. Jun 2013

Brief an die Stadträte zum Peter-Ulrich-Haus

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 22.09.2009 die hohe Fördersumme für das Peter-Ulrich-Haus abgelehnt. Zumal der Architekt Seidel die enorme Kostenerhöhung von 1,18 auf 3,74 Millionen Euro nicht plausibel machen konnte. Inzwischen hat das Kuratorium einen weiteren Brief verfasst.

brief-26.09.2009

Quo vadis, Denkmalpflege?

Zu einem Interview mit Frau Farin und Herrn Dr. Pinkwart in der Sächsischen Zeitung am 18. Dezember 2008

In einem auf der Kreisseite Pirna veröffentlichten Interview äußerte sich die in Pirna tätige amtliche Denkmalpflege unter der Überschrift „Eine Diktatur des Denkmalschutzes gibt es nicht“ zu ihrer Tätigkeit.  (mehr …)

Richtigstellung zum Interview in der Sächsischen Zeitung am 28. November 2008

Das von der Sächsischen Zeitung am 28. November 2008 (Pirnaer Zeitung Seite 17) wiedergegebene Interview ist Resultat einer entstellenden redaktionellen Bearbeitung. Das Kuratorium hat sich über die Willkür beschwert.
Im folgenden teilen wir (mehr …)

Konzeption des Kuratoriums für das Peter-Ulrich-Haus

Pirna muss nicht nur im Schatten Meißens und Dresdens stehen. Es ist mit zwei Dingen an das weltkulturelle Erbe angebunden:
– mit Canaletto, er hinterließ elf große Pirna-Gemälde
– mit der Marienkirche, eine der bedeutendsten spätgotischen
(mehr …)